Forschung + Innovation
China bringt wissenschaftlichen Satelliten ins All

China hat am Montag erneut erfolgreich einen wissenschaftlichen Satelliten in den Erdorbit geschossen. Eine Rakete vom Typ „Langer Marsch zwei D“ brachte den Satelliten vom Raumfahrtzentrum Jiuquan in der Provinz Gansu in den Weltraum.

dpa PEKING. China hat am Montag erneut erfolgreich einen wissenschaftlichen Satelliten in den Erdorbit geschossen. Eine Rakete vom Typ „Langer Marsch zwei D“ brachte den Satelliten vom Raumfahrtzentrum Jiuquan in der Provinz Gansu in den Weltraum.

Das teilte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua mit. Er soll wissenschaftlicher Forschung, geologischer Beobachtung und Vermessungen dienen und in ein paar Tagen wieder zur Erde zurückkehren. Es war der 80. Start einer Rakete vom Typ „Langer Marsch“. Seit 1996 hat China 38 erfolgreiche Raketenstarts in Folge verzeichnen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%