Countdown aufgenommen
Discovery soll trotz technischer Probleme starten

Die Nasa will einen Start der Raumfähre "Discovery" am Dienstag auch dann wagen, wenn sich das Problem mit einem der vier Treibstoffsensoren wiederholen sollte. Das teilte die amerikanische Raumfahrtbehörde am Sonntag nach Beratungen von Technikern mit. Die fehlerhafte Treibstoffanzeige führte am 13. Juli zum Abbruch des Starts. Am Samstag wurde der Countdown für den neuen Start wieder aufgenommen.

HB CAPE CANAVERAL. Der stellvertretende Leiter des Shuttle-Programms, Wayne Hale, und andere Nasa-Vertreter verteidigten während einer Pressekonferenz am Sonntag die Entscheidung, auch bei einem erneuten Auftauchen des Problems mit dem Treibstoffsensor zu starten. Hale räumte auch ein, dass ein Start mit nur drei statt vier funktionierenden Treibstoffanzeigern im Außentank bedeute, von den Sicherheitsregeln abzuweichen. Die Nasa bleibe aber dennoch der Sicherheit verpflichtet.

Laut Hale ist immer noch nicht klar, weshalb der Treibstoffsensor nicht funktionierte. Techniker hatten in der vorigen Woche einige Reparaturarbeiten an der Elektrik vorgenommen in der Hoffnung, das Problem nun behoben zu haben.

Die "Discovery", die beim ersten Flug einer US-Raumfähre seit fast zweieinhalb Jahren nun wieder sieben Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) bringen soll, wird voraussichtlich um 10.39 Uhr, das heißt 16.39 Uhr deutscher Zeit, vom Startgelände in Cape Canaveral in Florida abheben. Das wäre die gleiche Uhrzeit wie bei der Raumfähre "Columbia", deren Absturz im Februar 2003 zum Stopp des US-Raumfährenprogramms führte. Damals kamen alle sieben Astronauten bei der Rückkehr zur Erde ums Leben.

Seite 1:

Discovery soll trotz technischer Probleme starten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%