Forschung + Innovation
Deutliche Unterschiede bei frühen embryonalen Stammzellen

Embryonale Stammzellen sind nicht - wie bisher angenommen - gleich embryonalen Stammzellen. Forscher um Georg Weitzer von der Medizinischen Universität Wien haben bei frühen Mäusezellen deutliche Unterschiede gefunden, die die weitere Entwicklung zu verschiedenen Gewebearten steuern.

dpa WIEN. Embryonale Stammzellen sind nicht - wie bisher angenommen - gleich embryonalen Stammzellen. Forscher um Georg Weitzer von der Medizinischen Universität Wien haben bei frühen Mäusezellen deutliche Unterschiede gefunden, die die weitere Entwicklung zu verschiedenen Gewebearten steuern.

„Die Entdeckung könnte so manche Ungereimtheit bei der bisherigen Erforschung von embryonalen Stammzellen erklären“, sagte Weitzer der Nachrichtenagentur APA am Montag. Abweichende Forschungsergebnisse an vermeintlich völlig gleichen Zellen seien bisher in erster Linie auf minimal unterschiedliche Nährlösungen oder Ähnliches zurückgeführt worden.

Bisher sei man davon ausgegangen, dass die rund zehn bis 20 Zellen der Inneren Zellmasse eines frühen Embryos (32-Zell-Stadium) völlig identisch seien, erläuterte Weitzer. Im Fachjournal „Biochemical and Biophysical Research Communications“ (Bd. 331, S. 1 577) berichtet sein Team jedoch, dass Rezeptoren für bestimmte Wachstumsfaktoren (Zytokine der Interleukin-6-Gruppe) in den Zellen unterschiedlich stark ausgebildet sind. Weitere Nachforschungen ergaben, dass die Menge dieser Rezeptoren dafür verantwortlich ist, ob sich eine bestimmte Stammzelle etwa zu einer Herzmuskelzelle entwickeln kann oder nicht.

Sollten die Verhältnisse beim Menschen ähnlich sein, so würden künftig auch Ansätze von Stammzell-Therapien auf die Unterschiede in den Zellen Rücksicht nehmen müssen. Es wäre also nicht gleich, welche Zelle aus einem Embryo zur Herstellung einer Zelllinie verwendet wird. „Möglicherweise bräuchte es für die Herstellung von somatischen Zellen (Körperzellen) für die Zelltherapie eine wesentlich größere Anzahl von Stammzelllinien“, schließt Weitzer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%