Forschung + Innovation
Deutsche Neurologen für Parkinson-Forschung geehrt

Der Marburger Neurologe Prof. Wolfgang Oertel teilt sich mit Prof. Günther Deuschl aus Kiel den mit 50 000 Euro dotierten Dingebauer-Preis für Parkinsonforschung.

dpa MARBURG. Der Marburger Neurologe Prof. Wolfgang Oertel teilt sich mit Prof. Günther Deuschl aus Kiel den mit 50 000 Euro dotierten Dingebauer-Preis für Parkinsonforschung.

Oertel, Direktor der Neurologischen Klinik der Philipps-Universität, wurde insbesondere für den Aufbau des Kompetenznetzes Parkinson geehrt, das Forschung, Diagnose und Patientenversorgung verbinden soll, teilte die Marburger Universität am Freitag mit.

Deuschl, Leiter der Neurologischen Klinik der Universität Kiel, erhielt die Auszeichnung unter anderem für seine Therapie der Parkinson-Erkrankung. Er wirkt auch am Kompetenznetzwerk Parkinson mit. Der Preis wurde zum zweiten Mal von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%