Deutscher Zukunftspreis
250 000 Euro für die beste Erfindung

Der Bundespräsident ehrt jedes Jahr Erfindungen und Entwicklungen mit dem Deutschen Zukunftspreis. Eine Jury sucht Spitzenleistungen aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften und prüft, ob sie für die Entwicklung neuer Produkte taugen. Letztlich sollen die Erfindungen einmal Arbeitsplätze bringen.

HB DÜSSELDORF. In diesem Jahr vergibt Bundespräsident Horst Köhler den Preis am 11. November in Berlin. Der Zukunftspreis wird seit 1997 jährlich an eine Einzelperson oder ein Team vergeben und ist mit 250 000 Euro dotiert. Die Jury besteht aus Wissenschaftlern und Mitarbeitern von Unternehmen. Die Auszeichnung hat auch das Ziel, eine breite Öffentlichkeit über die in Deutschland vorhandenen wissenschaftlichen und technischen Möglichkeiten zu informieren.

Bisher ausgezeichnet wurden ein Laser-Bildschirm aus Gera (1997), neuartige Magnet-Sensoren vom Forschungszentrum Jülich (1998), molekularbiologische Verfahren, von denen sich Göttinger Forscher innovative Therapien versprechen (1999), das Datenformat MP3 zur Musikübertragung (2000), ein elektronischer Dolmetscher (2001), umweltschonende und zugleich kostengünstige Enzyme für den Einsatz in der Industrie (2002) und verbesserte Fernseh-Flachbildschirme der Darmstädter Firma Merck (2003).

Vier Forscherteams konkurrieren in diesem Jahr um den Zukunftspreis. Ein fingernagelgroßes Labor, neuartige Antikörper, verbesserte Autozylinder und ein Lasermikroskop für den Blick in die Zelle sind die 4 Projekte, die aus 22 Vorschlägen ausgewählt wurden.

Das „Labor auf dem Chip“ entwickelte das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie in Itzehoe zusammen mit Siemens und Infineon. Ziel war es, ökonomisch sinnvolle, in großen Stückzahlen herstellbare Sensorsysteme zu gestalten. Auf dem Chip verankerte Biomoleküle - „Fängermoleküle“ - binden Moleküle aus einer anderen Lösung. Damit ließen sich beispielsweise schnell vor Ort Sars-Erreger feststellen, wie der Teamsprecher Rainer Hintsche erläuterte.

Seite 1:

250 000 Euro für die beste Erfindung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%