Forschung + Innovation
Dicke Menschen kosten Staat und Gesellschaft viel Geld

Menschen, die deutliches Übergewicht haben, kosten der deutschen Volkswirtschaft jährlich rund 530 Mill. Euro. Würden auch die Begleiterkrankungen berücksichtigt, lägen die Kosten bei über fünf Mrd. Euro, teilten Gesundheitsökonomen auf der 71. Kardiologentagung in Mannheim mit.

dpa MANNHEIM. Menschen, die deutliches Übergewicht haben, kosten der deutschen Volkswirtschaft jährlich rund 530 Mill. Euro. Würden auch die Begleiterkrankungen berücksichtigt, lägen die Kosten bei über fünf Mrd. Euro, teilten Gesundheitsökonomen auf der 71. Kardiologentagung in Mannheim mit.

Fettleibige müssten zwei bis vier Mal so viele ärztliche Leistungen in Anspruch nehmen wie Normalgewichtige. Auf der Tagung beraten Fachleute bis zum Samstag über die neuesten Aspekte der Herz-Kreislauf-Forschung.

Herzspezialisten warnten auf dem Kongress auch vor einer deutlichen Zunahme von Herzschwäche. Durch die so genannte Herzinsuffizienz komme es in Deutschland zu mehr als 250 000 Krankenhausaufenthalten pro Jahr. Grund dafür sei das zunehmende Alter der Bevölkerung.

Ein hohes Alter resultiere aber nicht zwangsläufig in einer Herz- Kreislauf-Erkrankung. Ein gesunder Lebensstil könne sogar dazu führen, dass die Menschen ihr genetisch vorprogrammiertes Alter von 120 bis 140 Jahren erreichten, sagte Professor Rainer Gladisch vom Klinikum Mannheim. „Bei einem ungesunden Lebensstil steigt die Chance auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung jedoch dramatisch an“, erläuterte er auf der Tagung. Um dem vorzubeugen, müsse Bewegungsmangel vermieden und die Muskeln auf Trab gehalten werden, empfahl Gladisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%