Dinosaurier: Ungewöhnlicher Vorfahr des T. rex entdeckt

Dinosaurier
Ungewöhnlicher Vorfahr des T. rex entdeckt

Forscher haben die fossilen Überreste eines ungewöhnlichen Sauriers entdeckt. Der frühe Vorfahr des Tyrannosaurus rex hatte nur eine Klaue an jeder Vorderpfote.
  • 0

Eine bisher unbekannte Dinosaurierart haben chinesische Paläontologen in der Inneren Mongolei entdeckt. Das Tier, dessen Fossil die Forscher aus dem Gestein freigelegt haben, lebte vor etwa 75 bis 84 Millionen Jahren auf der Erde. Ein Merkmal macht Linhenykus monodactylus für die Wissenschaftler besonders interessant: Er hat nur eine Klaue an jedem seiner vorderen Gliedmaßen. Die Forscher vermuten, dass der Fund ein früher Vorfahre des Tyrannosarus rex ist, einem der mächtigsten Jäger, den die Erde je gesehen hat. 

Die Überreste des Dinosauriers wurden in Felsen aus der Oberkreide an der Grenze zwischen China und der Mongolei entdeckt. Freigelegt wurden sie von Xing Xu von der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking und seinen Kollegen. Das Gestein hatte Knochen der Wirbelsäule, die Vordergliedmaßen, Teile des Beckens und die fast vollständigen Hinterläufe konserviert.

Die genaue Größe von Linhenykus monodactylus können die Forscher nur schätzen. Sie gehen davon aus, dass der Oberschenkelknochen, von dem Teile gefunden wurden, sieben Zentimeter lang war und schließen daraus auf ein ungefähres Körpergewicht von 450 Gramm. Das Aussehen erinnert an eine Mischung aus Echse und Laufvogel.

Der neue Saurier gehört zu den Echsenbeckensauriern, den Theropoden, die als die Urahnen heutiger Vögel gelten. Die wohl bekanntesten, fleischfressenden Vertreter der Echsenbeckensaurier sind der T. Rex und der Velociraptor. Die meisten Theropoden haben drei Finger an ihren Vorderpfoten. Linhenykus monodactylus hat hingegen nur eine scharfe Klaue. Das macht ihn zu einem Unikat, so Xu: Bis dato ist er das einzige Exemplar auf den das zutrifft. Die Forscher erhoffen sich daraus neue Erkenntnisse über die Evolution der Saurier.

Linhenykus monodactylus wurde nach der Stadt Linhe benannt, in deren Nähe er gefunden wurde. Die Studie über das Fossil haben die Paläontologen im Wissenschaftsmagazin PNAS der US-Akademie der Wissenschaften veröffentlicht.

Kommentare zu " Dinosaurier: Ungewöhnlicher Vorfahr des T. rex entdeckt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%