Effiziente Wärmedämmung
Architekten verwandeln Altbauten in ein Drei-Liter-Haus

In der Mannheimer Freyastraße wird die Vision vom Drei-Liter-Standard schon heute Wirklichkeit: Zwar gilt das nicht unbedingt für die Autos der Anwohner, doch für ihre Häuser allemal.

HB DÜSSELDORF. Mit einer grundlegenden energetischen Sanierung drückten die Mannheimer bei etlichen Gebäuden den jährlichen Heizölverbrauch um 90 Prozent – auf die magischen drei Liter pro Quadratmeter.

Von Dachfirst bis Keller sind die Sanierungsobjekte in der Freyastraße auf Energiesparen eingestellt: Ein Blockheizkraftwerk übernimmt die Grundversorgung mit Strom – für den Spitzenverbrauch springen Gas-Brennwertkessel ein. Zusätzlich kühlen oder wärmen im Boden verlegte Rohrsysteme die Außenluft im Sommer und Winter vor. Eine Zu- und Abluftanlage regelt die flexible Wärmerückgewinnung. In den Bädern sind dezentral Wärmetauscher an das Heizsystem angeschlossen.

„Die Drei-Liter-Wohnung ist längst keine Utopie mehr“, sagt Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (WDV) in Baden-Baden. Vor dem Hintergrund des steigenden Heizölverbrauchs in bundesdeutschen Haushalten sei es Zeit für eine Trendwende. „Die wachsenden Nebenkosten erreichen mit steigendem Ölpreis bald die Dimensionen einer Zweitmiete“, so Setzler. Laut einer WDV-Erhebung verbraucht eine durchschnittliche Altbauwohnung pro Jahr rund 20 Liter Öl pro Quadratmeter. Nur in neu gebauten privaten Wohnhäusern seien mit der seit 1995 gültigen Wärmeschutzverordnung (WSVO) bereits heute zehn bis zwölf Liter der Standard. Doch da müsse längst nicht Schluss sein.

Hausfassaden bieten nach Auffassung der Dämm-Lobby das größte Einsparpotenzial: Bei einem fachgerecht gedämmten Wohnhaus mit 120 Quadratmetern Wohnfläche lasse sich der Heizölverbrauch um bis zu 1 500 Liter reduzieren, rechnet der WDV-Chef. „Würden alle 24 Millionen Wohneinheiten in Deutschland entsprechend saniert, könnten über zwei Milliarden Liter Heizöl jährlich gespart werden“, sagt Setzler. Dadurch reduziere sich auch der umweltgefährdende Schadstoffausstoß um nahezu 100 Millionen Tonnen.

Seite 1:

Architekten verwandeln Altbauten in ein Drei-Liter-Haus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%