„Energieeffizienz ist Megathema der Industrie“
Hannover Messe im Zeichen der Klimadebatte

Die weltgrößte Industriemesse öffnet wieder in Hannover ihre Pforten. Energie, Klimawandel und die wachsende Automatisierung aller Industriebereiche sind die wichtigsten Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung.

HB HANNOVER. „Energieeffizienz ist das Megathema der Industrie“, sagte Messe-Chef Sepp Heckmann am Donnerstag in Hannover. Energietechnologie sei neben Industrieautomation und Antriebstechnik auch das Gebiet, auf dem die Hannover Messe am stärksten wachse. Die Industrieschau zieht in diesem Jahr wieder mehr Aussteller an. 6400 Firmen aus über 60 Ländern haben sich angemeldet. „Wir knüpfen an frühere Spitzenwerte an“, sagte Heckmann. Vor zwei Jahren waren es 6133 Aussteller.

„Die Konjunktur zieht an“, sagte der Messe-Chef. „So macht der Standort Deutschland wieder Spaß.“ Die inzwischen 60. Hannover Messe solle dafür Gradmesser und Impulsgeber sein. Angesichts des seit Jahren beklagten Ingenieurmangels wendet sich die Messe mit einem Aktions- und Informationsprogramm zur Förderung des Nachwuchses speziell auch an Jugendliche, Schüler und Studenten.

Vor dem Hintergrund der Klimaschutzdebatte hob Heckmann den geplanten World Energy Dialogue hervor. Auf dem Forum beraten Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft drei Tage lang über eine effizientere Energienutzung. Der Chef der Deutschen Energie-Agentur Stephan Kohler betonte das Exportpotenzial von energieeffizienten Technologien - ein Bereich, in dem die deutsche Industrie in der Weltspitze mitspielt.

Ein Land, das wegen seines Wirtschaftswachstums in den kommenden Jahren seinen Energieverbrauch erheblich steigern wird, ist die Türkei. Sie ist das diesjährige Partnerland der Hannover Messe. Die Türkei ist mit 276 Ausstellern nach Italien und China drittgrößte Gastnation. Deutschland stellt mit knapp 3200 die meisten Aussteller.

Merkel eröffnet Messe

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Sonntagabend gemeinsam mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan die Messe eröffnen. Vom 16. bis 20. April können sich dann Besucher fünf Tage lang auf der Industrieschau informieren. Heckmann will an die Hannover Messe von vor zwei Jahren anknüpfen und rechnet mit mehr als 200 000 Gästen. 2005 waren 209 000 Menschen auf das Ausstellungsgelände gekommen, zur kleineren Hannover Messe im vergangenen Jahr waren es 150 000.

Als die Hannover Messe im August 1947 erstmals ihr Tore öffnete, lief sie ganze drei Wochen. Die „Export-Messe 1947 Hannover“ wurde auf Geheiß der britischen Besatzungsmacht ins Leben gerufen - in Konkurrenz zur alten „Reichsmesse-Stadt“ Leipzig. Inmitten der Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg zeigte die Messe erstmals wieder deutsche Qualitätserzeugnisse aus den westlichen Besatzungszonen. Der Anfang war jedoch bescheiden. In fünf Messehallen präsentierte die Industrie auf rund 30 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte. Nach 21 Tagen Messetagen zählten die Veranstalter allerdings 736 000 Besucher - Zahlen, von denen die Messe heute nur träumen kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%