Erste Verschleißerscheinungen
Mars-Rover „Spirit“ macht Sorgen

Die beiden Mars-Roboter „Spirit“ und "Opportunity" haben in den vergangenen Monaten zahlreiche spektakuläre Bilder von dem roten Planeten zur Erde gesendet. Doch nun zeigt "Spirit" erste Alterserscheinungen.

HB PASADENA. „Spirit“ leide an einer „Arthrose“ am rechten Vorderrad, berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Nasa. Das Rad benötige für den Betrieb immer mehr Energie. Dennoch droht „Spirit“ der Nasa zufolge nicht unmittelbar der Stillstand. Nach Angaben von Projektleiter Mark Adler kann der Mars- Rover auf unwegsamem Gelände mit fünf und auf flachem Boden sogar mit nur drei Rädern fahren.

Sowohl „Spirit“ als auch der Zwillingsrover „Opportunity“ sind nach Adlers Worten vor ihrer Mars-Mission nur auf eine Entfernung von zwei Kilometern getestet worden. „Spirit“ habe das Soll bereits übererfüllt und eine Strecke von 3,2 Kilometern zurückgelegt.

„Spirit“ hatte den Nasa-Experten bereits in der vergangenen Woche Sorgen bereitet, nachdem der einsetzende Wintereinbruch auf dem Roten Planeten mit Temperaturen von minus 46 Grad Celsius dem Roboter in die „Metallknochen“ gekrochen war. Die Antenne des Roboters hatte wegen der extremen Kälte einmal die täglichen Instruktionen von der Erde nicht empfangen können. Als Folge ging nach Angaben der Nasa ein Forschungstag verloren. „Spirit hat wegen der Kälte ein paar Probleme mit dem Gehör und etwas Arthrose“, sagte Adler.

Die beiden Zwillingsrover haben ihre ursprünglich auf 90 Tage befristete Mission bereits mit Bravour absolviert und machen nach Angaben der Nasa jetzt Überstunden. „Sie können noch für einige Monate funktionieren oder schon morgen ausfallen. Wir werden versuchen, sie weiter laufen zu lassen“, sagte Adler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%