Forschung + Innovation
Erster Beleg für Geschmackssinn für Fettes

Der Appetit auf Pommes frites oder Schokoladencrème kommt nicht von ungefähr: Es gibt einen eigenen Geschmackssinn für Fettes, wie eine französische Studie belegt.

dpa PARIS/LONDON. Der Appetit auf Pommes frites oder Schokoladencrème kommt nicht von ungefähr: Es gibt einen eigenen Geschmackssinn für Fettes, wie eine französische Studie belegt. Nachdem japanische Wissenschaftler bereits das traditionelle Geschmackskleeblatt süß, sauer, bitter und salzig um die fleischlich- herzhafte Richtung („umami“) erweitert hatten, präsentiert ein Team unter der Leitung von Phillippe Besnard von der Universität Dijon nun erste Beweise für einen Fettrezeptor im Mund.

Die Forscher identifizierten ein Glykoprotein namens Cd36 als Fett-Geschmacksknospe. Dieses regelt nicht nur den Hunger auf Fettes, es stimuliert zugleich die Verdauung fetthaltiger Speisen, wie das Team im Fachblatt „Journal of Clinical Investigation“ (DOI: 10.1 172/Jci25299) berichtet.

Dass es einen Geschmackssinn für Fetthaltiges geben müsse, wurde seit längerem vermutet. Besnards Forschergruppe konnte diese These nun mit Versuchen an Mäusen untermauern. Nagern, denen das Protein fehlte, war selbst nach einer Hungerperiode egal, ob sie fettarme oder fettreiche Kost bekamen. Mäuse mit dem Sensor zogen dagegen stets die nahrhafte, fette Speise vor. Über Cd36 ließ sich zudem die Fettverdauung stimulieren, wie Besnard darlegt. Wurde der Sensor künstlich gereizt, produzierte die Galle bereits Verdauungsenzyme, obwohl die Tiere noch gar kein Fett geschluckt hatten.

Eine Geschmacksknospe für Fettes sei ein „klarer evolutionärer Vorteil“, erläuterte Nada Abumrad von der Washington-Universität in St. Louis (US-Staat Missouri) dem britischen Wissenschaftsmagazin „New Scientist“ (Nr. 2 524, S. 17). „Dies zeigte unseren Vorfahren, dass fettes Essen gut ist, weil es uns ermöglicht, Energie zu speichern.“ Heute eröffnet die Entdeckung für die Medizin möglicherweise auf längere Sicht neue Wege, gegen bestimmte Formen der Fettsucht vorzugehen, meinen die Forscher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%