Forschung + Innovation
Erstmals seit 25 Jahren neuer Saturn-Ring entdeckt

Erstmals seit 25 Jahren haben Forscher einen neuen Saturnring entdeckt. Der Ring sei auf Bildern zu sehen, die von der Raumsonde „Cassini“ aus der Umlaufbahn des Planeten zur Erde gesendet worden seien, sagte Prof. Carl Murray von der University of London am Donnerstagabend bei einer Konferenz in der westenglischen Stadt Exeter.

dpa LONDON. Erstmals seit 25 Jahren haben Forscher einen neuen Saturnring entdeckt. Der Ring sei auf Bildern zu sehen, die von der Raumsonde „Cassini“ aus der Umlaufbahn des Planeten zur Erde gesendet worden seien, sagte Prof. Carl Murray von der University of London am Donnerstagabend bei einer Konferenz in der westenglischen Stadt Exeter.

Wenn sich der Ring als Einzelring herausstellen sollte, wäre er der achte um den zweitgrößten Planeten des Sonnensystems. Die Saturnringe bestehen nach derzeitigen Erkenntnissen aus zumeist sandkorngroßen festen Teilchen und Eiskristallen. Jeder der großen Ringe setzt sich aus Tausenden von Einzelringen zusammen.

Wie genau die Ringe um den Saturn entstanden sind, ist noch unklar. Einer Theorie zufolge haben die Anziehungskräfte des Planeten Überreste von Monden auseinander gezogen, wie Jakob Staude vom Max- Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg erläutert. Ähnliche Ringe gibt es auch um Jupiter, Uranus und Neptun.

Außerdem haben die britischen Forscher möglicherweise einen oder zwei neue Monde entdeckt, die Saturn umkreisen. Erst Mitte August hatte die US-Raumfahrtbehörde NASA mitgeteilt, dass „Cassini“ zwei Monde des Saturn entdeckt habe, Trabant Nummer 32 und 33. Das von der NASA und der europäischen Raumfahrtagentur ESA entwickelte Sondenpaar „Cassini-Huygens“ war im Juni nach einer siebenjährigen Reise durch das Sonnensystem in die Saturn-Umlaufbahn eingetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%