Evolution des Menschen
Der Hobbit von Flores war ein echter Zwerg

Nur ein Meter groß und ein Gehirn von der Größer einer Orange: Der Fund von Fossilien eines zwergenhaft kleinen Frühmenschen auf der indonesischen Insel Flores führte zum Forscherstreit. Jetzt scheint das Rätsel gelöst.

BerlinVorfahren des auch als „Hobbit“ bekannten Zwergmenschen Homo florensiensis haben schon vor 700.000 Jahren auf einer Insel im heutigen Indonesien gelebt. Das ergab die Datierung von neu entdeckten Zähnen und Knochen, über die Forscher in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Nature“ berichten.

„Der Hobbit war echt“, so Adam Brumm von der Griffith University im australischen Queensland, einer der Autoren der Studie. In der Vergangenheit war darüber spekuliert worden, ob es sich bei früher entdeckten Fossilien des Zwergmenschen um Überreste eines degenerierten modernen Mensch (Homo sapiens) handeln könnte.

„Diese neue Studie belegt eindeutig, dass es sich beim Hobbit nicht um einen modernen Menschen mit einer Fehlbildung handeln kann, weil es den Homo sapiens vor 700.000 Jahren noch gar nicht gab“, sagt Jean-Jacques Hublin, Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, der an der Studie nicht beteiligt war.

Homo floresiensis war nur etwa einen Meter groß und hatte ein Gehirn von der Größe einer Orange. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass es sich um einen kleinwüchsigen Nachfahren des asiatischen Homo erectus handelt, der schon vor etwa einer Million Jahren in Indonesien lebte.

Die Forscher hatten Zähnen und Knochen, die 2014 auf der indonesischen Insel Flores gefunden wurden, mit den Daten anderer ausgestorbener Menschenarten sowie mit denen von Homo sapiens verglichen. Die Hobbit-Fossilien ließen sich mindestens einem Mann und zwei Kindern zuordnen.

Seite 1:

Der Hobbit von Flores war ein echter Zwerg

Seite 2:

Insel-Zwergtum auch beim Menschen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%