Fahrzeuge tauschen Verkehrsinformationen aus
BMW entwickelt sprechende Autos

Autos können in Zukunft miteinander kommunizieren. An dieser Vision arbeiten die Forscher des Autokonzerns BMW. Die BMW-Forschungsfahrzeuge können bereits heute selbstständig Informationen zur aktuellen Verkehrslage austauschen

bia DÜSSELDORF. Diese Verkehrsinformationen würden künftige Telematiksysteme ergänzen, teilte das Unternehmen mit. „Durch sprechende Autos werden wir künftig weniger Stau haben und den Verkehrsfluss optimieren“, sagte BMW-Entwicklungsvorstand Burkhard Göschel beim Deutschen Telematikforum in Berlin.

Das Prinzip ist einfach: Steht ein Fahrzeug im Stau, sendet es per Wireless-LAN-Funktechnik Verkehrsinformationen an alle Fahrzeuge in seinem Umfeld. Diese wiederum wählen mit Hilfe der dynamischen Navigation eine freie Ausweichroute. Ein Computersystem entscheidet darüber, ob ein Auto tatsächlich im Stau steht und eine entsprechende Meldung an andere Fahrzeuge weitergeben sollte. Jedes Auto kann dabei – je nach Situation – die Rolle des Senders oder des Empfängers übernehmen. „Wenn nur zehn Prozent aller Fahrzeuge in Deutschland direkt miteinander kommunizieren können, erhalten wir flächendeckende Verkehrsinformationen“, sagte Göschel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%