Forschung
Affen rechnen fast so gut wie Studenten

US-Wissenschaftler haben untersucht, ob Affen bei einfachen Rechenaufgaben mit dem Menschen mithalten können. Die Ergebnisse des Versuchs zeigen, dass der Umgang mit Arithmetik in der Evolution offenbar früher entstanden ist, als bislang angenommen wurde.

SAN FRANCISCO. Die Rhesusaffen-Weibchen „Feinstein“ und „Boxer“ lösen einfache Rechenaufgaben fast so gut wie 14 Studenten. Das gelte für Aufgaben wie 3+5=8, berichten Jessica Cantlon und Elizabeth Brannon von der Duke University in Durham (US-Staat North Carolina) im Journal „PloS Biology“.

Die Forscher stellten die Aufgaben nicht mit Ziffern, sondern präsentierten auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm zunächst beispielsweise drei Punkte. Nach einer halben Sekunde Pause erschienen fünf Punkte, und gleich danach zwei Kästchen mit möglichen Lösungen, eines mit acht und eines mit vier. Mensch und Tier sollten danach aufs passende Knöpfchen drücken.

Insgesamt gab es 40 solcher Aufgaben. Das Resultat: Die Menschen wählten in etwa 95 Prozent der Fälle das korrekte Ergebnis, die Affen in etwa 75 Prozent. Kaum einen Unterschied zeigte sich hingegen in der Zeit, die beide Gruppen zum Nachdenken benötigten: Die Menschen tippten nach 0,940 Sekunden auf den Monitor, die Rhesusaffen taten dies nach rund 1,099 Sekunden.

„Unsere Resultate liefern den definitiven Beweis dafür, dass Affen im Geiste addieren können“, schreiben die Psychologinnen. Damit sei gezeigt, dass der Umgang mit Arithmetik in der Evolution früh entstanden und keine auf den Menschen beschränkte Fähigkeit sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%