Forschung
DFG: In Deutschland fehlen 70 000 Wissenschaftler

In Deutschland fehlen nach Worten des Präsidenten der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft (DFG), Matthias Kleiner, rund 70 000 Wissenschaftler. Allein die mehr als 22 000 derzeit nicht zu besetzenden Ingenieur-Stellen verursachten eine „ausbleibende Wertschöpfung von 3,7 Mrd. Euro“.

dpa BERLIN. In Deutschland fehlen nach Worten des Präsidenten der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft (DFG), Matthias Kleiner, rund 70 000 Wissenschaftler. Allein die mehr als 22 000 derzeit nicht zu besetzenden Ingenieur-Stellen verursachten eine „ausbleibende Wertschöpfung von 3,7 Mrd. Euro“.

Das sagte Kleiner am Donnerstag bei der Vorstellung des DFG-Jahresberichtes in Berlin. Die DFG ist der größte Förderer von Grundlagenforschung in Deutschland. Kleiner beklagte eine „Wirkungskette“ von schlechter Schulausstattung hin zu geringen Abiturienten- und Studienanfängerzahlen sowie nach wie vor zu geringen Grundmitteln an den Hochschulen. „Hoch belastete Lehrer und Hochschullehrer machen auch nicht immer die beste Ausbildung.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%