Forschung
Forscher fiebern möglichem Asteroiden-Einschlag auf Mars entgegen

US-Forscher fiebern dem möglichen Einschlag eines Asteroiden auf dem Mars entgegen. Die Chancen, dass der rund 50 Meter große Himmelskörper mit dem Namen „2007 WD5“ am 30. Januar auf den Roten Planeten treffe, stünden Wissenschaftlern zufolge etwa 1 zu 75.

dpa WASHINGTON. US-Forscher fiebern dem möglichen Einschlag eines Asteroiden auf dem Mars entgegen. Die Chancen, dass der rund 50 Meter große Himmelskörper mit dem Namen „2007 WD5“ am 30. Januar auf den Roten Planeten treffe, stünden Wissenschaftlern zufolge etwa 1 zu 75.

Das berichtete die „Los Angeles Times“ am Freitag. „Das ist total ungewöhnlich“, sagte Astronom Steve Chesley vom Nasa-Projekt für Erdnahe Objekte (NEO) dem Blatt. Forscher des Projekts, die rund 5 000 Objekte in der kosmischen Nachbarschaft der Erde im Blick haben, verfolgen die Bahn des Asteroiden seit November. „Normalerweise haben wir mit Wahrscheinlichkeiten eines Einschlages in der Größenordnung eins zu einer Million zu tun“, sagte Chesley. „Schon bei einer Chance von 1 zu 100 sitzen wir aufrecht auf unseren Stühlen“, berichtete der Forscher.

„2007 WD5“ ähnele in seinen Ausmaßen jenem Asteroiden, der 1908 über Sibirien explodierte und dabei auf einer Fläche von knapp 2 200 Quadratkilometern 80 Mill. Bäume fällte. Da die Atmosphäre des Mars“ aber sehr dünn sei, rechnen Forscher nicht wie bei dem Fall vor hundert Jahren damit, dass der Asteroid auseinanderbricht, sondern einen knapp einen Kilometer breiten Krater reißt. Je nachdem, wo „2007 WD5“ letzten Endes aufschlage, könnte die Staubwolke dann sogar von der Erde aus zu beobachten sein, sagte Chesley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%