Vier Wochen lang wird das deutsche Forschungsschiff "Sonne" den Meeresboden vor der Nordostküste Japans nach Spuren des Erdbebens absuchen, das vor einem Jahr die verheerende Tsunami-Katastrophe auslöste.
  • 1

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • tolle fotostrecke, super informationsmehrwert. besonders spannend "die sonne" vorm auslaufen oder das bild von dem container aus dem der roboter gesteuert wird.

    und dafür 7 klicks + 1 werbeklick gar net mal übel für eine wirtschaftszeitung, aber was genau die japaner da unten suchen? keiner weiß es.

Serviceangebote