Gefragte Batterieroller: Elektro-Revolution im Götterland

Gefragte Batterieroller
Elektro-Revolution im Götterland

Im Reich der Mitte flitzen sie schon in Massen: die Elektroroller. Der Boom der Zweiräder ist allerdings eher Zufall als Plan: das Verbot „echter“ Motorrädern in den Innenstädten hat die E-Bikes auf den Plan gerufen - und stärkt damit auch das Wachstum.
  • 1

PEKING. Auf der grün-weißen Markise steht zwar „Fahrradladen“, doch darunter warten keine Fahrräder, sondern auf den ersten Blick nur Mofas und Motorroller auf Käufer. Wer unter der sengenden Pekinger Augustsonne näher an das Geschäft herantritt, sieht jedoch die Unterschiede: Diese Zweiräder haben keinen Auspuff, dafür aber Pedale. „Wir werden kaum noch Räder zum Treten los“, sagt Ladeninhaberin Wu Cuihua. „Alle wollen solche Elektroroller.“

Der wichtigste Vorteil: Es ist keine Anmeldung als Motorrad nötig. „Die Hersteller nutzen die Definition eines Fahrrads maximal aus“, erklärt die Verkäuferin den Trick. Ein Nummernschild brauchen sie nicht, Kosten für Steuern und Sprit entfallen komplett.

Während Experten in den Ministerien und Instituten westlicher Länder über die Einführung der Elektromobilität grübeln, ist sie in China bereits alltägliche Realität – erschwinglich, praktisch und im großen Stil. Schon über 140 Mio. Elektroroller flitzen durch Chinas Städte. Neben den Autos dominieren sie ganz klar das Stadtbild.

Der Boom war eher ein Politik-Unfall

Doch es irrt sich, wer hier einen Durchbruch kluger Umweltgesetze vermutet. „Der Boom war kein Politik-Erfolg, sondern eher ein Politik-Unfall“, sagt der taiwanesische Mobilitätsforscher Yang Chi-Jen, der derzeit an der Duke University in den USA arbeitet. Nicht Förderung von Elektrofahrzeugen, sondern ein Verbot von Motorrädern in den Innenstädten habe den E-Rollern den entscheidenden Schub gegeben. Die chinesische Verkehrsrevolution ist nicht von oben verordnet, sondern sie ist ein Aufstand cleverer Hersteller und Käufer gegen staatliche Gängelei.

Asien war einst geprägt vom Knattern und Stinken der Mopeds, die sich durchs Gewühl der Millionenstädte schlängelten. Doch was für Bangkok und Manila noch stimmt, ist in China Vergangenheit. Die Lokalregierungen wollten ihre Städte sauber und sicher machen. In den 90 größten Metropolen ist es für Normalbürger ohne gute Beziehungen zur Bürokratie fast unmöglich, die Registrierung für ein Motorrad zu bekommen. Mit einem Elektrofahrrad kann der Kunde dagegen einfach losfahren.

Statt diesen Trend zu fördern, stellt sich Peking dagegen. „Im vorigen Jahr hat die Normungsbehörde versucht, strengere Definitionen für Elektrofahrräder einzuführen“, sagt Yang. Das hätte die kräftigeren E-Räder aus dem Verkehr gezogen und den Markt zusammenbrechen lassen. Empörte Bürger reagierten landesweit mit einem Aufschrei, die Einführung des neuen Standards ist vorerst verschoben.

Seite 1:

Elektro-Revolution im Götterland

Seite 2:

Kommentare zu " Gefragte Batterieroller: Elektro-Revolution im Götterland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Eine weitere Firma, die ich China Elektroräder, -roller und leichte, elektrisch angetriebene Motorräder samt der dazugehörigen batterien herstellt ist die Advanced battery Technologies (AbAT). Seit deren Roller hier in einer einmaligen Aktion schon einmal über Tchibo vertrieben wurden, soll sich die Qualität deutlich verbessert haben, so dass sie inzwischen sogar in das Fahrradland Niederlande und nach Dänemark sowie andere Länder exportiert werden. Ein Vertriebsnetz für Deutschland scheint leider noch nicht zu existieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%