Gefühltes Kino
Kino setzt auf Duftstoffe und Wackelsitze

„Mittendrin statt nur dabei“ – dieser Slogan könnte künftig auch im Kino gelten: Das österreichische Unternehmen Prime Cine Technologies hat ein Kinosystem entwickelt, das den Zuschauern zusätzliche Reize bieten soll.

mx HB DÜSSELDORF. Das österreichische Unternehmen Prime Cine Technologies hat ein Kinosystem entwickelt, das den Zuschauern mit beweglichen Sitzen, Duftstoffen, Sprüh- und Nebeleffekten zusätzliche Reize bieten soll. Bei schnellen Fahrten auf der Leinwand blase dem Betrachter Wind um die Ohren, und springt ein Eisbär von Scholle zu Scholle, wackeln ganze Sitzreihen. Der Hersteller, der die Technik auch für Unternehmenspräsentationen vorsieht, spricht von 5D-Kino. In Deutschland soll das transportable Kino mit 36 Plätzen ab dem 20. Januar in den Berliner Hallen am Borsigturm erstmals zu erleben sein. Kooperationspartner ist die Cinestar Gruppe, die dort bereits andere Kinos betreibt.

Kernstück der Innovation sind so genannte „Sensory Seats“ mit vibrierfähigen Rückenlehnen, aus denen auch die Gerüche verströmt werden. Das Duftsystem stammt von der Storz Medienfabrik aus Esslingen. „Durch die gerade wahrnehmbare Konzentration der Duftstoffe wird der Zuschauer nicht mit Düften bombardiert, sondern er nimmt den Duft eher unterschwellig wahr“, sagt Geschäftsführer Bernhard Storz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%