Geschichte
Auf der Spur von Kapitän Cooks Schiff „Endeavour“

US-Archäologen sind dem vor mehr als 225 Jahren verschollenen Schiff des legendären britischen Entdeckers Kapitän James Cook auf der Spur.

dpa WASHINGTON/NEWPORT. US-Archäologen sind dem vor mehr als 225 Jahren verschollenen Schiff des legendären britischen Entdeckers Kapitän James Cook auf der Spur.

Eine Forschergruppe der Universität von Rhode Island hat im Hafen von Newport (US-Bundesstaat Rhode Island) bereits sechs Wracks gefunden. „Wir wissen, dass die „Endeavour“ zusammen mit zwölf anderen Schiffen im Hafen von Newport versenkt wurde“, sagte Projektleiter Rod Mather, am Freitag der dpa. „Sechs dieser Schiffe haben wir gefunden. Die Chancen, dass die "Endeavour" dabei ist, liegen fünfzig zu fünfzig.“

Mather rechnet damit, die verbleibenden sieben Schiffe auch zu finden. „Die Schiffe müssen dicht bei einander liegen, weil die Briten sie als künstliche Barriere gegen die französische Flotte versenkt haben“, sagte Mather. Die Forscher suchen den Meeresboden zurzeit mit einem Sonargerät nach auffallenden Steinformationen ab. Mather: „Die Steine waren als Ballast an Bord der Schiffe. Sie wurden benutzt, um die Schiffe auf dem Grund zu halten.“ Taucher haben die gefundenen Wracks untersucht und sie eindeutig auf das 18. Jahrhundert datiert, sagte der Wissenschaftler.

Die „Endeavour“ transportierte im Unabhängigkeitskrieg der amerikanischen Kolonien hessische Söldner zur Verstärkung der britischen Armee nach Nordamerika. Als sich die französische Flotte 1 778 dem Hafen von Newport näherte, versenkten die Briten Cooks Schiff und zwölf weitere Transporter.

Bis Dinge aus den Schiffen geborgen werden können, werden Jahre vergehen, sagte Mather. Die Kanonen, Glas- und Keramikgegenstände müssten nach seinen Angaben gut erhalten sein. „Die Schiffe sind in den Meeresboden eingesunken und damit wahrscheinlich gut konserviert“, sagte der Professor.

Der englische Seefahrer und Entdecker James Cook (1 728-1 779) war mit der „Endeavour“ zur ersten seiner drei Südseereisen aufgebrochen. 1 768 segelte er mit dem Schiff um die Welt und betrat als erster Europäer die Ostküste Australiens. Cook wurde 1 779 während seiner dritten Südseereise von hawaiianischen Ureinwohnern erstochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%