Gesundheit
BSE-ähnliche Krankheit erstmals bei Katze

In Deutschland ist erstmals eine BSE-ähnliche Hirnkrankheit bei einer Katze nachgewiesen worden. Die bereits eingeschläferte Gepardin im Nürnberger Tiergarten habe an der Felinen spongiformen Enzephalopathie (FSE) gelitten, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

dpa NüRNBERG. In Deutschland ist erstmals eine BSE-ähnliche Hirnkrankheit bei einer Katze nachgewiesen worden. Die bereits eingeschläferte Gepardin im Nürnberger Tiergarten habe an der Felinen spongiformen Enzephalopathie (FSE) gelitten, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

Die Schwammartige Gehirnentzündung der Katzenartigen sei bisher vor allem in Großbritannien bei Hauskatzen aufgetreten. Eine Ansteckungsgefahr für andere Raubtiere im Zoo oder gar für Menschen bestehe nicht, hieß es.

Vermutlich habe sich die Gepardin „Lulu“ bereits vor Jahren in den Niederlanden angesteckt. Im Nürnberger Zoo lebte sie erst seit März 2006. Ähnlich wie bei BSE seien Hirnsubstanz und Nervenzellen der Tiere schwammartig durchlöchert. Nach Angaben des Zoos infizieren sich die Katzen, wenn sie Innereien oder Rückenmark von an BSE erkrankten Tieren fressen. Die Inkubationszeit betrage mehrere Jahre.

Die neun Jahre alte „Lulu“ hatte sechs Wochen lang unter zentralnervösen Erscheinungen mit Gleichgewichtsstörungen gelitten, außerdem waren ihre Hinterbeine schwach und sie legte ihren Kopf auffallend schief. Da sich ihr Zustand zunehmend verschlechterte, musste „Lulu“ schließlich eingeschläfert werden. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen stellte im Nachhinein FSE fest. Bei lebenden Tieren ist der Nachweis bisher nicht möglich.

„Lulu“ wurde in den Niederlanden geboren und kam mit 15 Monaten in einen deutschen Zoo. Nach knapp fünf Jahren kehrte sie zunächst wieder in die Niederlande zurück, ehe sie nach Nürnberg gebracht wurde. Nach Angaben des Tiergartens erreichte sie trotz ihrer Erkrankung die mittlere Lebenserwartung für Geparden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%