Gesundheit
Deutscher Herzbericht: Berlin und Schleswig-Holstein ganz weit vorn

Berlin und Schleswig-Holstein haben nach einer Studie die beste Notfallversorgung bei Herzinfarkten. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Herzbericht 2006. Gemessen an den durchschnittlichen Überlebenschancen in Deutschland belege die Bundeshauptstadt Platz eins.

dpa FLENSBURG. Berlin und Schleswig-Holstein haben nach einer Studie die beste Notfallversorgung bei Herzinfarkten. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Herzbericht 2006. Gemessen an den durchschnittlichen Überlebenschancen in Deutschland belege die Bundeshauptstadt Platz eins.

Dort liege die Sterblichkeitsrate um 73,3 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Es folgen fünf Kreise aus Schleswig-Holstein. Ein entscheidender Faktor sei die Anfahrtszeit, erläuterte die Leiterin des Rettungsdienstes der Berufsfeuerwehr Flensburg, Sabine Schult, am Mittwoch. Flensburg belegt mit einer Sterblichkeit von 37,8 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt den sechsten Rang. In Schleswig-Holstein seien die Rettungsdienste verpflichtet, innerhalb von zwölf Minuten an einem Notfallort zu sein. Die gesamte Versorgungskette müsse jedoch stimmen, betonte Schult.

Besonders schlecht schneiden im Herzbericht zwei Landkreise in Sachsen-Anhalt ab: der frühere Landkreis Schönebeck (jetzt Salzlandkreis) mit einer Sterblichkeitsrate von 167,5 Prozent über dem Bundesdurchschnitt und der Kreis Börde mit 89,7 Prozent über dem Schnitt. Auch der bayerische Landkreis Kronach gehört mit 88,2 Prozent über dem Durchschnitt zu den Schlusslichtern der Untersuchung.

Der Herzbericht, der bereits im Oktober auf der 31. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie vorgestellt worden war, analysiert die Krankheits- und Versorgungsentwicklung der deutschen Herzmedizin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%