Gesundheit
Hinweise auf Vogelgrippe-Übertragung von Mensch zu Mensch

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat neue Hinweise auf eine mögliche Übertragung der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch. In einer indonesischen Familie gebe es eine Häufung von sieben H5n1-Infektionen, berichtete die WHO in Genf. Sechs der Patienten seien bereits tot.

dpa GENF. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat neue Hinweise auf eine mögliche Übertragung der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch. In einer indonesischen Familie gebe es eine Häufung von sieben H5n1-Infektionen, berichtete die WHO in Genf. Sechs der Patienten seien bereits tot.

Zuletzt starb demnach am Montag ein 32-jähriger Mann. Es gibt laut WHO jedoch keinerlei Hinweise darauf, dass sich das Virus H5n1 in eine leichter von Mensch zu Mensch übertragbare Form gewandelt hat. Erkrankte Familienmitglieder wurden auch zuvor bereits in Einzelfällen als Infektionsquelle diskutiert.

Der erste Todesfall in der indonesischen Familie vom 4. Mai lasse sich nicht mehr genau aufklären, berichtete die WHO. Die beschriebenen Symptome ähnelten aber stark einer H5n1-Infektion. Alle danach bestätigten Fälle könnten direkt mit engem, langem Kontakt zu Schwerkranken in Verbindung gebracht werden. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch lasse sich daher nicht ausschließen, die Suche nach anderen Infektionsquellen gehe jedoch weiter.

Die WHO untersucht nun, ob es weitere Fälle in der betroffenen Familie, bei Kontaktpersonen oder in der Bevölkerung des Dorfs Kubu Sembelang auf Sumatra gibt. Bislang gebe es jedoch keinerlei Hinweis auf eine effiziente Übertragung von Mensch zu Mensch. Auch eine Analyse des bei der Familie isolierten Erregers habe keine Auffälligkeiten ergeben. Die Analyse aller acht Virusgene habe keinen Hinweis auf eine Vermischung mit Menschen- oder Schweinegrippeviren geliefert, auch signifikante Mutationen seien nicht gefunden worden. Das Virus gleiche genetisch einem Erreger, der bei einem früheren Ausbruch unter Geflügel auf Nordsumatra isoliert worden war.

Der am Montag gestorbene Mann ist der 33. Vogelgrippetote in Indonesien. Weltweit hat die WHO bislang 218 H5n1-Infektionen bei Menschen registriert, 124 dieser Patienten sind gestorben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%