Gesundheit
Hirntumore bei Kindern oft spät erkannt

Kinder mit Hirntumor haben trotz medizinischer Fortschritte noch immer geringe Heilungschancen. Eine Ursache sei die oft zu späte Diagnose der Krebserkrankung.

dpa BONN. Kinder mit Hirntumor haben trotz medizinischer Fortschritte noch immer geringe Heilungschancen. Eine Ursache sei die oft zu späte Diagnose der Krebserkrankung.

Dies sagte der Oberarzt des Universitäts-Kinderklinikums in Würzburg, Stefan Rutkowski, bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Bonn. Bei einigen Tumorarten liege die Heilungsrate unter 50 Prozent - und sei damit weit niedriger als die Heilungsraten anderer Krebserkrankungen bei Kindern. Nach Angaben des Deutschen Kinderkrebsregisters erkranken jedes Jahr etwa 400 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren an einem Hirntumor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%