Gesundheit
Schwangere bekam neue Leber - gesundes Kind geboren

Eine schwer kranke Schwangere aus dem Allgäu hat in München eine neue Leber bekommen und trotzdem wenige Wochen später ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht.

dpa MüNCHEN. Eine schwer kranke Schwangere aus dem Allgäu hat in München eine neue Leber bekommen und trotzdem wenige Wochen später ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht.

Nach Angaben des Universitätsklinikums München-Großhadern vom Freitag hatte die 32-Jährige sich eine in nördlichen Breiten äußerst selten vorkommende Hepatitis-E-Infektion zugezogen. Dadurch ließ die Funktion ihrer Leber immer mehr nach, bis das Organ ganz versagte. Nur mit der Lebertransplantation konnte die Frau gerettet werden.

Nach den vorliegenden Informationen sei dies der weltweit erste Fall einer erfolgreichen Schwangerschaft nach Hepatitis-E-Infektion mit nachfolgender Lebertransplantation, erklärte die Klinik. Bei dem komplizierten Eingriff und der anschließenden Behandlung wirkten Mediziner verschiedener Fachrichtungen zusammen.

Am vergangenen Mittwoch wurde die Patientin in der 37. Schwangerschaftswoche auf natürliche Weise von einem gesunden Mädchen mit 2 650 Gramm Gewicht und 49 Zentimeter Körpergröße entbunden. Hepatitis-E-Infektionen kommen den Angaben zufolge häufig in ärmeren Ländern vor, wo die betroffenen Schwangeren meistens sterben. Die Erreger der Leberentzündung werden vor allem durch verseuchte Nahrung und Wasser übertragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%