Gesundheit
Virologe: Vogelgrippe-Ausbruch auch in Deutschland möglich

Der Virologe Christian Drosten vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin hält einen Ausbruch der Vogelgrippe in Deutschland als Tierkrankheit für „nicht unwahrscheinlich“.

dpa BERLIN/HAMBURG. Der Virologe Christian Drosten vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin hält einen Ausbruch der Vogelgrippe in Deutschland als Tierkrankheit für „nicht unwahrscheinlich“. Von Februar bis Mai setze eine Heimflugwelle von Zugvögeln ein, die das Virus mitbringen könnten, sagte Drosten im Deutschlandradio Kultur.

Für diesen Zeitraum sei eine Wiedereinführung der Stallpflicht für Geflügel überlegenswert, sagte der Virologe. Allerdings wies er darauf hin, dass es auch andere Wege gebe, das Virus einzuschleppen: „Wichtig ist sicher auch das Mitführen von Geflügelmaterial durch Menschen.“ Deutschland handle bei den Kontrollen, zum Beispiel an den Flughäfen, vorbildlich. Auch bei den Vorbereitungen auf einen Ernstfall sei die Bundesrepublik „der Musterschüler“.

Drosten verwies darauf, dass zurzeit kein Grund für eine Reisewarnung für die Türkei bestehe. Nach Auswertung der bisher bekannten genetischen Daten des Virus gehe man nicht davon aus, dass es für den Menschen gefährlicher geworden sei. Wahrscheinlich handele es sich immer noch um dieselbe Variante wie in Südostasien. Alle in der Türkei erkrankten Menschen hätten sich über direkten Kontakt mit Geflügel angesteckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%