Forschung + Innovation
Grippeimpfung senkt das Schlaganfall-Risiko

Eine Grippeimpfung senkt nach einer neuen Studie das Risiko für einen Schlaganfall. Eine Forschergruppe um den Ludwigshafener Mediziner Armin Grau fand heraus, dass Geimpfte ein um 50 Prozent niedrigeres Risiko hatten, einen Schlaganfall zu erleiden.

dpa LUDWIGSHAFEN. Eine Grippeimpfung senkt nach einer neuen Studie das Risiko für einen Schlaganfall. Eine Forschergruppe um den Ludwigshafener Mediziner Armin Grau fand heraus, dass Geimpfte ein um 50 Prozent niedrigeres Risiko hatten, einen Schlaganfall zu erleiden.

Am deutlichsten sei der Schutzeffekt bei Männern und älteren Menschen, bestätigte Grau am Montag auf Anfrage einen Bericht des Apothekenmagazins „Diabetiker Ratgeber“.

„Wir haben eine breite Menge von Fakten abgeglichen“, sagte Grau. Es sei deutlich, dass eine akute Infektion das Risiko für einen Schlaganfall um das Vierfache erhöhe, eine Impfung dagegen die Infektionsgefahr senke. Nach Angaben Graus waren 370 Schlaganfallpatienten befragt worden. Das Ergebnis wurde mit einer Telefonbefragung von 370 Menschen in Heidelberg verglichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%