Auf diesen Moment haben Japans Wissenschaftler seit Monaten mit Spannung entgegengefiebert: Die im Sommer nach sieben Jahren Flug heimgekehrte Weltraumsonde "Hayabusa" hat wie erhofft die ersten jemals gesammelten Bodenproben eines Asteroiden zur Erde gebracht.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zitat: "Dieser Erfolg zeigt der Welt, wie fortgeschritten Japans Technologien sind,"

    Huups, fortschrittlich? Oft war das Projekt nah am Scheitern gewesen, bis zuletzt wusste niemand, ob es tatsächlich geklappt hatte, überhaupt Material einzusammeln. Gutes Marketing, eh ;-)

Mehr zu: Hayabusa - Japanische Asteroiden-Mission war ein voller Erfolg

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%