Hermes Award 2006:
Dem menschlichen Arm sehr nahe

Orthopädie-Technik-Hersteller Otto Bock entwickelt eine starke und dynamische Ellbogen-Prothese. Mit dieser Innovation gehört das Unternehmen zu den Top 5, aus denen der Sieger des Technologiepreises Hermes Award gewählt wurde.

DÜSSELDORF. High-Tech-Prothesen ersetzen fehlende Gliedmaßen immer besser: Das Orthopädie-Technik-Unternehmen Otto Bock HealthCare hat eine elektronische Ellbogen-Unterarm-Prothese entwickelt, die nicht nur dynamischere – und damit natürlichere – Bewegungen erzeugt, sondern auch größere Lasten heben kann, ohne dass störende Geräusche entstehen. Durch ein optimiertes Zusammenspiel von elektronischen und mechanischen Bauteilen ist eine Prothese entstanden, die Patienten mit einem amputierten Arm, ein selbstständigeres Leben ermöglicht. Mit dieser Innovation hat sich das Unternehmen um den Hermes Award beworben und gehört zu den Top 5, aus denen der Sieger des Technologiepreises gewählt wurde.

Während Kriegsversehrte des Zweiten Weltkriegs noch mit einfachen Prothesen aus Holz und Leder zurechtkommen mussten, stehen Amputierten heute zwar wesentlich komfortablere Prothesen zur Verfügung. Die künstlichen Gliedmaßen haben aber alle noch mehr oder weniger große technische Einschränkungen. Herkömmliche elektronische Ellbogenprothesen reagieren beispielsweise immer noch relativ langsam und erzeugen bei der Bewegung knackende Geräusche, die besonders in leiser Umgebung für den Patienten unangenehm sind.

Der von Otto Bock entwickelte DynamicArm sei daher ein deutlicher Fortschritt, sagt André Banzhaf, Leiter der Armtechnik bei der Orthopädie-Technik-Firma Brillinger in Tübingen. Das Unternehmen versorgt Patienten mit Prothesen, passt diese auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden an und schult diese im Umgang mit den künstlichen Gliedmaßen.

„Die elektronische Ellbogenprothese ist besonders geräuscharm und lässt sich direkt ansteuern, wodurch eine natürlichere Bewegung erzeugt wird“, sagt Ergotherapeut Banzhaf, der bereits drei Patienten mit der neuen Prothese versorgt hat. Ein weiterer Vorteil gegenüber bisherigen Prothesen sei, dass der DynamicArm bis zu sechs Kilogramm anheben kann, ohne dabei laut zu werden. Konkurrenzprodukte knacken bereits bei zwei Kilogramm und machen bei drei Kilo schlapp.

Seite 1:

Dem menschlichen Arm sehr nahe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%