Historische Himmelskörper: „Das ist heute wie auf der Schießbahn“

Historische Himmelskörper
„Das ist heute wie auf der Schießbahn“

Zwei Ereignisse, beide historisch. Eines endete tragisch, das andere ließ Forscher-Herzen höher schlagen: Erst schlug ein Meteorit ein, dann raste ein Asteroid so dicht an der Erde vorbei wie keiner zuvor.
  • 0

DarmstadtIn einem kaum glaublichen Zufall haben am Freitag gleich zwei Himmelskörper auf der Erde Aufsehen erregt und Geschichte geschrieben. In Russland stürzte ein Meteorit in der abgelegenen Region Tscheljabinsk ab und verletzte etwa 1200 Menschen, einige schwer.

Nie zuvor in der Geschichte der Menschheit wurde ein so folgenschwerer Einschlag eines Meteoriten dokumentiert. Nur Stunden später raste ein Asteroid in der Rekordnähe von nur 27 800 Kilometern an der Erde vorbei - viele Satelliten fliegen höher.

Bei dem spektakulären Absturz am russischen Uralgebirge waren unter den rund 1200 Verletzten mehr als 200 Kinder. Die meisten Menschen wurden durch Glasscherben geschnitten. Die Explosion des tonnenschweren Himmelskörpers verursachte eine Druckwelle, die in der etwa 1500 Kilometer östlich von Moskau gelegenen Region Tscheljabinsk erhebliche Verwüstungen anrichtete. Mehr als 40 Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Der Meteorit war etliche Tonnen schwer. Er raste mit extrem hoher Geschwindigkeit Richtung Erde. Nach Eintritt in die Atmosphäre dürfte das kosmische Geschoss mit einer gewaltigen Druckwelle explodiert sein. Atomanlagen in der Gegend seien aber nicht betroffen, hieß es.

Der Meteorit hatte aber nichts mit „2012 DA14“ zu tun. Der Asteroid kam der Erde zwar so nahe wie noch nie ein vorhergesagter Himmelskörper zuvor. Experten beruhigten jedoch: „Kein Grund zur Sorge“, sagte Nasa-Experte Dante Lauretta, der Asteroid bleibe in sicherer Entfernung.

Und trotzdem waren die 27 800 Kilometer Abstand am erdnächsten Punkt fast so etwas wie ein kosmischer Streifschuss. Die geostationären Satelliten, die zum Beispiel Telefongespräche oder Fernsehen übertragen, sind deutlich weiter weg. Der Mond ist sogar rund 15 Mal so weit entfernt wie „2012 DA14“ es am Freitagabend war.

Zudem war der Asteroid 28 600 Kilometer in der Stunde schnell - fast fünfmal so schnell wie eine Panzergranate. Hätte dieses kosmische Wuchtgeschoss von nach Nasa-Angaben 45 Metern Breite und 130 000 Tonnen Gewicht tatsächlich die Erde getroffen, wären die Folgen verheerend gewesen.

Seite 1:

„Das ist heute wie auf der Schießbahn“

Seite 2:

1.5 Kilometer großer Krater

Kommentare zu " Historische Himmelskörper: „Das ist heute wie auf der Schießbahn“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%