Forschung + Innovation
Hoffnung für Tausende - Erstmals Schließmuskelersatz implantiert

Ein so genanntes Analband soll als Schließmuskelersatz tausenden von Patienten Hoffnung auf ein angenehmeres Leben bringen.

dpa BIELEFELD. Ein so genanntes Analband soll als Schließmuskelersatz tausenden von Patienten Hoffnung auf ein angenehmeres Leben bringen. „Das betrifft vor allem Patienten mit der schwersten Form von Inkontinenz“, sagte Mathias Löhnert, Chefarzt der Städtischen Kliniken Rosenhöhe in Bielefeld, in einem Gespräch mit der dpa. „Die Operation eignet sich für Menschen, deren Schließmuskel entweder durch eine Krankheit oder eine Operation so stark geschädigt wurde, dass keine ausreichenden Stuhlhaltefähigkeiten mehr vorhanden sind.“ Alternativen waren bislang das Tragen von Windeln oder ein künstlicher Darmausgang.

In der vergangenen Woche war an der Bielefelder Klinik das Analband erstmals in Deutschland als Schließmuskelersatz erfolgreich implantiert worden. Am Dienstag sollte der erste Patient entlassen werden. Bislang sind laut Löhnert weltweit rund 40 Implantate eingesetzt worden, vor allem in Österreich.

Nachdem in den neunziger Jahren erste Implantationsversuche künstlicher Schließmuskel fehl geschlagen seien, scheine nun mit dem Analband der Durchbruch gelungen. Das Band werde ringförmig um den zerstörten Schließmuskel implantiert. Über ein unter der Bauchdeckenhaut gelegenes Ventil könne der Patient nun selbst den künstlichen, luftgefüllten Schließmuskelersatz bedienen und den Darm so entleeren oder wieder verschließen.

„Inkontinenz ist ein extremes Tabu-Thema“, sagte Löhnert. Wegen ihres Leidens hätten die Betroffenen oft Angst, die eigene Wohnung zu verlassen. Genaue Patientenzahlen gebe es daher nicht. Schätzungen sprächen von 60 000 Menschen, die an einer behandlungswürdigen und - fähigen Inkontinenz leiden. „Diese Zahl ist meiner Meinung nach eher zu tief angesetzt.“

Bis zum Sommer soll geprüft werden, ob das Band auch für Darmkrebs-Kranke in Frage kommt, die bislang einen künstlichen Darmausgang bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%