Forschung + Innovation
Humboldt-Stiftung holt Spitzennachwuchs nach Deutschland

Mit einem Preisgeld von jeweils bis zu 1,2 Mill. Euro holt die Alexander von Humboldt-Stiftung elf internationale Nachwuchsforscher nach Deutschland.

dpa BERLIN. Mit einem Preisgeld von jeweils bis zu 1,2 Mill. Euro holt die Alexander von Humboldt-Stiftung elf internationale Nachwuchsforscher nach Deutschland.

Mit dem Sofja Kovalevskaja-Preis können die jungen Wissenschaftler an einer deutschen Universität ihrer Wahl vier Jahre lang eine eigene Forschergruppe aufbauen, teilte die Stiftung bei der Preisverleihung am Donnerstag in Berlin mit. Die Auszeichnung wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Bmbf) finanziert.

Das Themenspektrum des aus Europa, den USA und China kommenden Spitzennachwuchses reicht von der Klimaforschung über Neurologie, Ägyptologie und Informatik bis zur Quantenphysik. Zwei der Forscher stammen ursprünglich aus Deutschland. Der Physiker Eckhard von Törne will an der Universität Bonn Detektoren zum Nachweis von kleinsten Partikeln, den so genannten Higgs-Bosonen, in großen Teilchenbeschleunigern konstruieren. Die regionalen Folgen globaler Klimaprozesse möchte Martin Wilmking an der Universität Greifswald in den nächsten Jahren am Beispiel der Torfmoorgebiete von Nordeuropa bis nach Sibirien erforschen.

Der Atomphysiker Jian-Wei Pan möchte mit Hilfe der Quanten- Teleportation ein neues, abhörsicheres Kommunikationsnetz entwickeln. Andere Preisträger wollen mit ihren Forschergruppen die Bedeutung der Sprache für die intellektuellen Fähigkeiten des Menschen erforschen, theoretische Vorhersagen über die Geschehnisse in Teilchenbeschleunigern treffen und eine Datenbank für Texte des vorchristlichen Ägyptens anlegen.

Der hoch dotierte Wissenschaftspreis ist nach der russischen Mathematikerin Sofja Kovalevskaja (1 850-1 891) benannt, die als 19- Jährige zum Studium nach Berlin kam. Die Humboldt-Stiftung ermöglicht jedes Jahr rund 1 800 Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. Aus ihrem Netzwerk stammen 35 Nobelpreisträger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%