Immer mehr Abitur- und Hochschulabsolventen

Forschung + Innovation
Immer mehr Abitur- und Hochschulabsolventen

Immer mehr junge Menschen machen Abitur. Von 1999 bis 2003 stieg die Zahl der Abiturienten in Deutschland um 8,6 Prozent auf 369 000, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

dpa WIESBADEN. Immer mehr junge Menschen machen Abitur. Von 1999 bis 2003 stieg die Zahl der Abiturienten in Deutschland um 8,6 Prozent auf 369 000, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. 2003 erwarben somit 39,2 Prozent aller 18- bis 21-Jährigen (17- bis 20-Jährigen in Thüringen und Sachsen) die Hochschul- oder Fachhochschulreife.

1999 hatte die Abiturientenquote nur 36,9 Prozent erreicht. Bei jungen Frauen war diese Quote im Jahr 2003 mit 42,3 Prozent deutlich höher als die der Männer mit 36,4 Prozent. Dabei gab es zwischen den Bundesländern erhebliche Unterschiede: Die Spanne der Abiturientenquote beider Geschlechter reichte 2003 von 28 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern bis zu 48 Prozent in Nordrhein-Westfalen.

Wie das Statistische Bundesamt weiter berichtete, schlossen 181 500 Studenten im Jahr 2003 ihr Erststudium erfolgreich ab. Die auf einen Durchschnittswert aller Altersjahrgänge bezogene Absolventenquote stieg damit von 1999 bis 2003 von 16,8 auf 18,4 Prozent. Dabei lag die Absolventenquote der Frauen 2003 mit 18,7 Prozent erstmals höher als die der Männer mit 18,2 Prozent. Am niedrigsten war die Absolventenquote beider Geschlechter 2003 in Brandenburg mit elf Prozent und am höchsten in Berlin mit 28 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%