Innovativster Konzern
Siemens bleibt Spitzentüftler

Siemens zeigt sich unbeeinflusst von Imageproblemen und meldeten im letzten Jahr 2 501 Patente an. Kein anderes Unternehmen in Deutschland konnte mehr Erfindungen verzeichnen. Auch international schneiden die Münchener hervorragend ab.

cha MÜNCHEN. Siemens bleibt Deutschland innovativster Konzern. Der Elektroriese aus München ist in der jüngsten Statistik des Deutschen Patentamtes unbestrittener Marktführer. Siemens veröffentlichte 2501 Patente und konnte die Zahl seiner Anmeldungen damit noch einmal um 103 steigern. Zweitstärkster Entwickler war Bosch mit 2202 vor Daimler-Chrysler mit 1626 Anmeldungen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Siemens, dessen Image unter den jüngsten Bestechungsskandalen leidet, gut 5,7 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung investiert, weltweit tüfteln fast 50 000 Forscher und Entwickler, der Konzern hält weltweit gut 60 000 Patente.

2006 konnte der Konzern vor allem seine Anmeldungen in den Feldern Energieerzeugung- und -verteilung, Medizintechnik sowie Industrieautomatisierung ausbauen. Winfried Büttner, Leiter der Abteilung Geistiges Eigentum, unterstrich den Beitrag des Konzerns zum Klimaschutz und lobte die guten Bedingungen des Forschungs- und Industriestandortes. Mit seiner Clusterpolitik habe Bayern auch im Bereich Energie einen „Know-How-Pool“ geschaffen, dessen Ergebnisse sich in der Patentstatistik widerspiegelten. So sei im Raum Nürnberg ein Schwerpunkt entstanden, an dem sich 500 Unternehmen der Energietechnik angesiedelt hätten.

Eines der Ergebnisse der Zusammenarbeit ist die weltweit größte Gasturbine. Sie erreicht einen Wirkungsgrad von 58 Prozent, fast zwei Drittel der Primärenergie werden in Strom umgewandelt. Erreicht wird dies durch neue Materialien und Beschichtungen und neues Design. Hinter der jüngsten Turbinengeneration, die erstmals im neuen Eon Gas- und Dampfkraftwerk in Irsching zum Einsatz kommt, verbergen sich etwa 150 Einzelschutzrechte.

Auch bei internationalen Patentanmeldungen liegt Siemens seit Jahren in der Spitze. Im vorigen Jahr hatte der Konzern 1480 Entwicklungen bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum angemeldet und Platz drei hinter Philips und Matsushita belegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%