Forschung + Innovation
Jährlich etwa 600 Lungenkrebsfälle bei Passivrauchern

In Deutschland erkranken nach Einschätzung von Experten jährlich etwa 600 Passivraucher an Lungenkrebs. Tabakrauch sei eines der schädlichsten Umweltgifte, sagte der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Nikotinforschung, Knut-Olaf Haustein, am Mittwoch in Erfurt.

dpa ERFURT. In Deutschland erkranken nach Einschätzung von Experten jährlich etwa 600 Passivraucher an Lungenkrebs. Tabakrauch sei eines der schädlichsten Umweltgifte, sagte der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Nikotinforschung, Knut-Olaf Haustein, am Mittwoch in Erfurt.

In der Thüringer Landeshauptstadt kommen an diesem Freitag bis zu 100 Ärzte und Wissenschaftler zur 8. Deutschen Nikotinkonferenz zusammen. Laut Haustein treten bei Passivrauchern viele der gesundheitlichen Schäden auf, die aktive Raucher bekommen.

So steige bei Erwachsenen, die langzeitig Tabakrauch ausgesetzt seien, das Risiko eines Herzinfarktes um 31 Prozent. Auch erhöhe sich die Gefahr von gehäuften Schlaganfällen und chronischen Atemwegserkrankungen. Besonders betroffen seien Kinder, die den Zigarettenkonsum ihrer Eltern jahrelang ertragen müssten und dann öfter erkrankten, kritisierte Haustein. Rund 30 bis 40 Prozent der Kinder lebten in Deutschland in Raucher-Haushalten.

Kleinkinder im ersten und zweiten Lebensjahr mit rauchenden Eltern haben demnach ein doppelt so hohes Risiko, wegen Lungenentzündung im Krankenhaus zu sein wie andere Kinder. Passivrauch schädige die Schleimhäute von Kindern. Auch Mittelohr- und Gehirnhautentzündungen seien auf das Passivrauchen zurückzuführen. Zudem befördert nach Worten des Nikotinforschers das Rauchen der Eltern den plötzlichen Kindstod und erhöht das Risiko von Narkosezwischenfällen bei Operationen.

Das Gesundheitssystem sei auch auf Grund derartiger vermeidbarer Krankheiten inzwischen nicht mehr bezahlbar, sagte Haustein. Mit dem Zurückdrängen des Rauchens könnten Mrd.-Ausgaben gespart werden.

Auf der zweitägigen Konferenz in Erfurt befassen sich die Fachleute auch mit dem Thema Rauchen in der Schule und Rauchentwöhnung. In Deutschland gibt es nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Nikotinforschung mehr als 20 Mill. Raucher. Jährlich würden rund 140 000 Tabaktote und 27 000 Lungenkrebsfälle bei Rauchern verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%