Forschung + Innovation
Jedes siebte Paar kinderlos wegen Fruchtbarkeitsstörungen

Jede siebte Partnerschaft in Deutschland bleibt wegen Fruchtbarkeitsstörungen bei einem oder beiden Partnern kinderlos. Darauf hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Bzga) am Mittwoch in Köln hingewiesen.

dpa KöLN. Jede siebte Partnerschaft in Deutschland bleibt wegen Fruchtbarkeitsstörungen bei einem oder beiden Partnern kinderlos. Darauf hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Bzga) am Mittwoch in Köln hingewiesen.

Zugleich nehmen die Angebote der Fortpflanzungsmedizin rasant zu. In einer neuen Datenbank stellt die Bzga Informationen über Ursachen der Fruchtbarkeitsstörungen, deren Behandlung, Hilfen und Anbieter zusammen.

Für Eltern, die ein Kind erwarten, enthält die Datenbank Informationen zur Pränatal-Diagnostik, die mögliche Fehlbildungen und Störungen beim Ungeborenen möglichst früh feststellen soll. Die Datenbank richtet sich auch an Fachkräfte und gibt Hinweise etwa auf Tagungsergebnisse, Broschüren und Fortbildungsangebote.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%