Jenaer Mediziner entwickeln schonende Therapie
Leukämie ist auch im Alter noch heilbar

Auch ältere oder durch Infektionen geschwächte Leukämie-Patienten haben bei einer Knochenmarktransplantation gute Aussichten auf Heilung. Das zeigt eine Studie, die unter Leitung von Medizinern der Jenaer Universitätsklinik durchgeführt wurde.

hsn DÜSSELDORF. Auch ältere oder durch Infektionen geschwächte Leukämie-Patienten haben bei einer Knochenmarktransplantation gute Aussichten auf Heilung. Das zeigt eine Studie, die unter Leitung von Medizinern der Jenaer Universitätsklinik durchgeführt wurde. Bislang lautete die Regel: Ab 50 Jahren können Knochenmarktransplantationen nicht mehr erfolgreich durchgeführt werden.

Die Studie hat gezeigt, dass eine schwächere Vorbehandlung mit einer 20 bis 30 % reduzierten Hochdosis-Chemotherapie durchaus ausreicht, um Blutkrebs zu heilen. Damit wurde die Lehrmeinung widerlegt, dass eine aggressive Hochdosistherapie grundlegende Voraussetzung für eine Transplantation von Stammzellen ist. Durch die Chemotherapie wird das kranke Knochenmark der Leukämie-Patienten abgetötet und Platz für das gesunde Transplantat geschaffen. Durch diese gefährliche Vorbehandlung war die Therapie jedoch insbesondere für ältere Patienten nicht geeignet. Jetzt können sogar Patienten über 60 Jahre mit Erfolg transplantiert werden.

Möglich geworden ist die Reduzierung der Vorbehandlung durch den Einsatz von Blutstammzellen an Stelle von Knochenmark. So ist die Menge der gewonnenen Blutstammzellen höher als aus dem Knochenmark der Spender. Außerdem werden Blutstammzellen von den Patienten besser angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%