Forschung + Innovation
Karl-Ziegler-Preis an Mülheimer Forscher Manfred Reetz

Für seine herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Chemie bekommt der Mülheimer Forscher Manfred Reetz in diesem Jahr den mit 50 000 Euro dotierten Karl-Ziegler-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (Gdch).

dpa FRANKFURT/MAIN. Für seine herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Chemie bekommt der Mülheimer Forscher Manfred Reetz in diesem Jahr den mit 50 000 Euro dotierten Karl-Ziegler-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (Gdch).

Reetz, Direktor der Abteilung für Synthetische Organische Chemie des Max- Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr, sei einer der bedeutendsten deutschen Chemiker dieser Zeit, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Frankfurt mit. Verdienste habe er vor allem auf dem Gebiet der Metallorganischen Chemie und der Katalyse.

In seinen neuen Arbeiten befasse sich der 1943 in Hirschberg/Schlesien geborene und in den USA aufgewachsene Reetz unter anderem mit der Entwicklung neuer Enzyme, die organische Synthesen mit bisher unbekannter Selektivität und Ausbeute möglich machen. Der Preis ist nach dem deutschen Chemie-Nobelpreisträger Karl Ziegler (1 898-1973) benannt und soll am 13. September bei der Gdch- Jahrestagung in Düsseldorf übergeben werden.

Die Amerikaner Robert H. Grubbs (California Institute of Technology) und Richard M. Schrock (Massachusetts Institute of Technology) erhalten die August-Wilhelm-von-Hofmann-Denkmünze, eine Goldmedaille, die seit 1903 in unregelmäßigen Abständen vornehmlich an herausragende ausländische Chemiker verliehen wird.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker ist nach eigenen Angaben mit rund 27 000 Mitgliedern eine der größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften der Welt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%