Kaum Chancen auf Einschlag: Wohl kein Asteroiden-Feuerwerk auf dem Mars

Kaum Chancen auf Einschlag
Wohl kein Asteroiden-Feuerwerk auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat neue Berechnungen für die Flugbahn des Asteroiden 2007 WD5 veröffentlicht. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Himmelskörper Ende Januar auf dem Mars einschlägt, deutlich gesunken. Doch noch hoffen die Astronomen.

HB WASHINGTON. Die Chancen auf einen spektakulären Asteroiden-Einschlag auf dem Mars sind deutlich gesunken. Wie die US-Weltraumbehörde Nasa mitteilte, wird der 50 Meter große Himmelskörper mit dem Namen „2007 WD5“ am 30. Januar vermutlich in einem Abstand von 26 000 Kilometer am Zentrum des Roten Planeten vorbeifliegen. Die Wahrscheinlichkeit eines Einschlags liege bei 1:10 000 (0,01 Prozent).

Dagegen hatten die Experten noch kürzlich von einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 25 (3,9 Prozent) gesprochen. Der Asteroid 2007 WD5 war Ende November entdeckt worden. Er hat ungefähr die Größe des so genannten Tunguska-Objekts. Bei dem Einschlag im sibirischen Tunguska waren 1908 knapp 2200 Quadratkilometern Waldfläche verwüstet worden, 80 Millionen Bäume wurden damals zerstört.

Der mögliche Zusammenstoß hatte Astronomen geradezu in Hochstimmung versetzt. „Normalerweise haben wir mit Wahrscheinlichkeiten eines Einschlages in der Größenordnung eins zu einer Million zu tun“, hatte Nasa-Astronom Steve Chesley geschwärmt. „Schon bei einer Chance von 1 zu 100 sitzen wir aufrecht auf unseren Stühlen.“ Der letzte vergleichbare Einschlag liegt schon mehr als ein Jahrzehnt zurück: Im Juli 1994 war der Komet Shoemaker-Levy 9 auf den Planeten Jupiter gestürzt.

Sollte der Asteroid doch noch auf dem Mars niedergehen, dann wird es ungefähr in der Nähe des Äquators sein, wo seit 2004 der Nasa-Roboter „Opportunity“ den Roten Planeten untersucht. Gefahr für ihn besteht aber nicht. Der durch den Einschlag entstehende Krater dürfte dann einen Durchmesser von einem knappen Kilometer haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%