Keramikhorn Phonofone
Strom sparen, schöner wohnen

Ein Horn-Verstärker weist den Weg zum ökologisch korrekten Haushalt: Tristan Zimmermann greift auf die akustischen Eigenschaften des Grammophons zurück. Sein Keramikhorn Phonofone fungiert als passiver Verstärker, der Musik mit bis zu 55 Dezibel ertönen lässt.
  • 0

Wenn es darum geht, die Welt zu retten, sind alle gerne dabei. Am liebsten würde man der Erde wohl vorschreiben, wo genau und wie schnell sie sich erwärmen darf. Werden Gesetze für den Klimaschutz gemacht, steht das Automobil oft im Mittelpunkt. Bei der Umwelt- beziehungsweise Abwrackprämie hat sich die Politik in Sachen CO2 nun auf eine oberflächliche Betrachtung zurückgezogen. Bei der Bewertung des Fuhrparks der Deutschen rechnet der Gesetzgeber mit Durchschnittswerten.

Kaum Gedanken macht man sich darüber, wie oft ein Automobil tatsächlich gefahren wird. Das aber wäre wichtig. Denn plötzlich erweist sich – bei aller Liebe zum Alltags-Polo – der Wochenend-Porsche im Hinblick auf die Ökobilanz als das bessere Auto.

Nicht weniger kompliziert wäre es, den Verbrauch von permanent laufenden Elektrogeräten in den Griff zu bekommen. Der König unter den hässlichen Dauerbrennern in Privathaushalten ist der Kühlschrank, der für gut ein Viertel der Stromrechnung verantwortlich ist. Zwar gibt es mit der Kennzeichnung der Verbrauchsklasse ein wichtiges Instrument zur Kundeninformation, das zudem den Verkauf fördert.

Es fehlt freilich ein Gesetz dazu, wie viele Kühlschränke man privat betreiben darf und wie groß diese sein dürfen. Single-Haushalte, die Edelstahlkolosse mit fünf Klimazonen betreiben, dazu Eisbereiter mit beleuchteter Ausgabe, sind jedenfalls schlimmer als Leute, die sich einen Porsche in die Garage stellen.

Im Vergleich zu einem Familiengerät brauchen Kühlschränke bei doppeltem Fassungsvermögen das Vierfache an Energie. Wenn dazu noch trendige Wein- und Zigarrenkühlschränke kommen, wird die Grenze der ökologischen Verträglichkeit eindeutig überschritten.

Seite 1:

Strom sparen, schöner wohnen

Seite 2:

Kommentare zu " Keramikhorn Phonofone: Strom sparen, schöner wohnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%