Kernthema der Hannover Messe
Industrie entdeckt Klimaschutz für sich

Die Hannover Messe steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Umwelt, denn der Kampf gegen den Klimawandel wird auch für die Industrie immer mehr zu einem Schlüsselthema. Konkret stehen dabei CO2-Emissionen, Energieeinsparung und Versorgungssicherheit im Mittelpunkt.

HB HANNOVER. Beim effizienteren Einsatz von Energie sieht die Wirtschaft noch ein Riesenpotenzial. Die Branche der erneuerbaren Energien geht von hohen Wachstumsraten aus. Sie will Zehntausende von neuen Jobs schaffen und ihre weltweite technologische Führungsrolle ausbauen. Der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer nannte am Dienstag den Kampf gegen den Klimawandel die „Hauptherausforderung unserer Zeit“.

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Jürgen Thumann, sagte auf dem „World Energy Dialogue“ in Hannover zum Thema Klimawandel: „Die deutsche Industrie nimmt die Herausforderung und die Verantwortung sehr ernst.“ Es komme darauf an, zugleich Wohlstand zu sichern und Kohlendioxid (CO2) zu verringern. Dies sei eine globale Herausforderung. „Wir Europäer können das Problem nicht alleine lösen.“ Der EU-Anteil beim CO2 betrage 15 Prozent. Dieser werde künftig aber sinken. Vor allem die USA, China und Indien müssten mit ins Boot geholt werden.

BDI setzt beim Klimaschutz auf den Markt

Bei der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes komme es auf den richtigen Zuschnitt der Finanzierung an, sagte Thumann. Erneuerbare Energien müssten dort ausgebaut werden, wo Wind oder Sonne ausreichend verfügbar seien. „Alles andere ist ökologisch und volkswirtschaftlich nicht sinnvoll.“

Die deutsche Industrie setzt beim Klimaschutz auf den Wettbewerb. Thumann sagte, bei Wettbewerb und gutem Investitionsklima könne man „auf den Marktmechanismus vertrauen und auf die Eigenverantwortung der Unternehmer“. Zugleich wandte er sich dagegen, die Verbraucher durch Verbote zu klimafreundlichem Verhalten zu zwingen.

Seite 1:

Industrie entdeckt Klimaschutz für sich

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%