Forschung + Innovation
Kontakt zu Studentensatelliten „Sseti-Express“ verloren

Durch einen Zusammenbruch der Stromversorgung an Bord ist der Kontakt zum Studentensatelliten „Sseti-Express“ verloren gegangen. Ob sich die Verbindung wieder herstellen lässt, ist nach Angaben der Europäischen Raumfahrtagentur Esa in Paris nicht geklärt.

dpa PARIS/WüRZBURG. Durch einen Zusammenbruch der Stromversorgung an Bord ist der Kontakt zum Studentensatelliten „Sseti-Express“ verloren gegangen. Ob sich die Verbindung wieder herstellen lässt, ist nach Angaben der Europäischen Raumfahrtagentur Esa in Paris nicht geklärt.

Der deutsche Tochter-Satellit „UWE-1“ von der Universität Würzburg funktioniert jedoch ungestört, wie die Hochschule am Mittwoch berichtete. „Sseti-Express“ ist nach Esa- Angaben der erste komplett von Studenten aus ganz Europa konzipierte und gebaute Satellit.

Die Sonde war mit „UWE-1“ und zwei weiteren so genannten Pikosatelliten an Bord am Donnerstag vergangener Woche vom russischen Kosmodrom Plessezk gestartet. Nachdem erste Signale aus dem All am Boden empfangen worden waren, brach der Kontakt am Freitag ab. „UWE-1“ sei davon allerdings nicht betroffen und halte problemlos den Funkkontakt zur Erde, berichtete ein Universitätssprecher in Würzburg. Der etwa ein Kilo schwere Mini-Satellit sei bereits am vergangenen Donnerstag von seinem Trägersystem abgekoppelt worden und funktioniere seitdem nach Plan. Er wurde von Studenten des Würzburger Informatik- Lehrstuhls für Robotik und Telematik gebaut.

Der in weniger als zwei Jahren fertig gestellte „Sseti-Express“ ist das erste Produkt der im Jahr 2000 gestarteten studentischen Weltrauminitiative Sseti (Student Space Exploration and Technology Initiative) der Esa. Deutschland ist in dem Projekt mit den Universitäten Stuttgart, Würzburg und Dortmund vertreten. „Die Sseti- Teams sind natürlich enttäuscht, doch die Mission war aus pädagogischer und technischer Hinsicht dennoch ein Erfolg“, sagte Esa- Projektleiter Neil Melville. „Die Studenten haben jetzt wirklich alle Aspekte einer Weltraummission miterlebt“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%