Längster Abschlag in der Golfgeschichte
Golf spielen im All schwerer als erwartet

Golf spielen im Weltall ist schwerer als man denkt. Diese Erfahrung hat der russische Astronaut Michail Tjurin trotz umfangreicher Vorbereitungen an Bord der Internationalen Raumstation ISS machen müssen.

HB WASHINGTON. Bei seinem Außenbordeinsatz in der Nacht zum Donnerstag hatte der 46-Jährige Mühe, auf einer Leiter das Gleichgewicht zu finden und den Ball mit nur einer Hand zu schlagen. Obwohl der Golfball nicht in die richtige Richtung flog, lobte ihn das russische Kontrollzentrum: „Das war ein ausgezeichneter Schlag. Er (der Ball) flog ziemlich weit. Ich sehe ihn als kleinen schwarzen Punkt.“ Auf die geplanten zwei weiteren Schläge verzichtete das russische Kontrollzentrum dennoch.

Der längste Abschlag in der Golfgeschichte gehört zu einer Werbekampagne eines kanadischen Golfausrüsters. Der rund drei Gramm schwere Golfball wird drei Tage lang die Erde umkreisen und dann in der Erdatmosphäre verglühen. Die russische Raumfahrtbehörde hat mit den Einnahmen die eigenen Kassen aufgebessert. Das kanadische Unternehmen will nach eigenen Angaben nicht nur werben, sondern zugleich an das erste extraterrestrische Golfspiel des US-Astronauten Alan Shepard auf dem Mond vor 35 Jahren erinnern.

Der Außenbordeinsatz begann mit mehr als einstündiger Verzögerung, weil Tjurin Probleme mit seinem Raumanzug hatte und sich danach die Ausstiegsluke nicht öffnen ließ. Tjurin und der US-Astronaut Michael Lopez-Alegria wollten während ihres rund sechsstündigen Einsatzes nicht nur Golf spielen, sondern auch zwei Antennen reparieren. Eine Antenne an dem russischen Progress-Transporter muss eingefahren werden. Eine zweite Antenne an der ISS muss versetzt werden. Darüber hinaus bereiten die beiden Astronaten ein Experiment vor, mit dem die Sonnenaktivität in den kommenden Monaten beobachtet werden soll.

Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA ist es der 73. Außenbordeinsatz auf der ISS. Lopez-Alegria stieg zum sechsten Mal, sein russischer Raumfahrtkollege Tjurin zum vierten Mal ins All aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%