Landung 2018 geplant
Nasa will wieder auf den Mond

Knapp ein halbes Jahrhundert ist die erste Mondlandung der Nasa her. Nun will die US-Raumfahrtbehörde wieder Astronauten auf den Erdtrabanten schicken.

HB WASHINGTON. Die Rückkehr zum Mond werde rund 104 Mrd. Dollar kosten, sagte Nasa-Direktor Michael Griffin am Montag in Washington. Die vierköpfige Besatzung solle eine Woche lang auf dem Erdtrabanten bleiben. Pro Jahr seien zwei bemannte Flüge vorgesehen. Das neue Raumflugkonzept gestatte, dass eine Besatzung bis zu sechs Monate auf dem Mond bleiben könne. Der letzte US-Astronaut hatte 1972 die Mondoberfläche betreten.

Zuerst soll nach den Worten von Griffin in den kommenden fünf bis sechs Jahren ein Nachfolgemodell für das Space-Shuttle entwickelt werden. Der neue Raumgleiter „Crew Exploration Vehicle (CEV)“ solle spätestens 2014, aber möglicherweise bereits 2012 einsatzbereit sein. Die neue Raumfähre werde den früheren Apollo-Kapseln gleichen, aber etwas größer sein und ein anderes Hitzeschutzsystem haben. Griffin zufolge sollen 85 % der Komponenten der Space-Shuttle genutzt werden. Eine internationale Partnerschaft sei willkommen, sagte Griffin.

Im Gegensatz zum früheren Apollo-Programm könnten vier statt zwei Astronauten auf dem Mond landen und beim ersten Flug doppelt so lange bleiben, sagte der Nasa-Direktor. Darüber hinaus könnten Astronauten überall auf dem Mond und nicht nur wie in Zeiten von Apollo in der Nähe des Mondäquators aufsetzen. „Jenseits des Äquators gibt es viele interessante Stellen“, sagte Griffin.

Die Nasa folgt einer Vorgabe von US-Präsident George W. Bush, der im Januar vergangenen Jahres eine Rückkehr zum Mond bis zum Jahr 2020 versprochen hatte. Vom Mond aus sollen später bemannte Raumschiffe zum Mars aufbrechen.

Griffin zeigte sich optimistisch, dass trotz der auf 200 Mrd. Dollar geschätzten Kosten für den Wiederaufbau nach Hurrikan „Katrina“ genug Geld für den bemannten Raumflug zur Verfügung steht. Dies sei eine langfristige Investition in die Zukunft, sagte Griffin.

Seite 1:

Nasa will wieder auf den Mond

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%