Lasertechnik
Strahlende Revolution in blauen Tönen

Zehn Jahre hat es gedauert, jetzt haben sie sich durchgesetzt: Blaue Laser erobern die Elektronikbranche. Von Speichermedien über Sensoren bis hin zu neuartigen Displays ermöglichen sie neue Produkte. Experten rechnen damit, dass der entsprechende Markt schon 2011 die Milliardenmarke durchbricht.

BERLIN. Zeitungsmacher können sich freuen: Sie lassen Druckplatten zwar schon seit Jahren direkt per Laser belichten, um Zeit und Kosten zu sparen. Mit blauen Laserdioden arbeiten die Belichter jetzt aber noch schneller, und das bei steigender Druckqualität. Sie brauchen weniger Strom und keine Luft- oder Wasserkühlung wie ein herkömmlicher Gaslaser. "Blaue Laserdioden bringen immer höhere Leistungen", erklärt Sönke Baumann, Geschäftsführer bei Omicron Laserage Laserprodukte GmbH in Rodgau-Dudenhofen.

Es hat rund zehn Jahre gedauert, bis blaue Laser in der Praxis angekommen waren. Schon 1996 existierten die ersten Prototypen. Der entscheidende Durchbruch gelang jedoch erst mit dem Erfolg der Blu-Ray-Disc 2006, einer DVD, auf der bis zu 27 Gigabyte Daten gespeichert werden können. Seitdem sind die nitridischen Halbleiter mit Wellenlängen zwischen 405 und 420 Nanometern zu industriellen Massenprodukten geworden.

Elektronikhersteller setzen blaue Laserdioden nicht nur zur Datenspeicherung und Wiedergabe ein. Auch in der Hochleistungs- und Hochtemperaturelektronik sind sie gefragt.

Licht ist eine elektromagnetische Welle: "Der Vorteil blauer Laserdioden liegt darin, dass die Wellen kürzer und enger sind als bei anderen Spektralfarben, wie etwa Rot oder Grün", erklärt Detlef Hommel vom Institut für Festkörperphysik an der Universität Bremen. Durch diese Eigenschaft kann zum Beispiel ein Lesegerät mehr Daten auf einmal erfassen - der große Vorteil der Blu-Ray-Disc. Auch beim Laserfernsehen tragen die blauen neben den roten und grünen Laserdioden entscheidend zum Erfolg bei. "Mit einem roten, grünen und blauen Laser lassen sich alle Farben herstellen, die unser Auge sehen kann", so Hommel. Leider sind die grünen Laserdioden bisher noch nicht ganz soweit.

Seite 1:

Strahlende Revolution in blauen Tönen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%