Forschung + Innovation
Lufthansa misst Klimadaten im fliegenden Labor

Mit einem fliegenden Labor (Caribic) misst die Lufthansa in den kommenden zehn Jahren Klimadaten. Untersucht werden mehr als 50 Gase und Partikelverbindungen in acht bis zehn Kilometer Höhe, sagte Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) am Montagabend auf dem Frankfurter Flughafen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Mit einem fliegenden Labor (Caribic) misst die Lufthansa in den kommenden zehn Jahren Klimadaten. Untersucht werden mehr als 50 Gase und Partikelverbindungen in acht bis zehn Kilometer Höhe, sagte Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) am Montagabend auf dem Frankfurter Flughafen.

Anschließend startet er mit der umgerüsteten Maschine zum Jungfernflug nach Buenos Aires zur Weltklimakonferenz.

Federführend für Caribic, an dem Forscher mehrerer europäischer Staaten beteiligt sind, ist das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz. Finanziert wird das Millionen-Projekt von der EU, mehreren Ministerien und Instituten sowie der Lufthansa. Das Labor besteht aus einem 50 Zentimeter großen Messgerät mit Kamera, Teleskopen und Sammelröhren am Bauch eines Airbus A340-600.

Es ist mit einem 1,5 Tonnen schweren Mess-Container mit 20 wissenschaftlichen Instrumenten im vorderen Laderaum verbunden. Dieser soll bei etwa vier Langstreckenflügen pro Monat eingesetzt werden. Die Wissenschaftler erhoffen sich unter anderem Aufschlüsse über die Konzentration von Treibhausgasen, Ozon, Stickoxiden und Quecksilber im Grenzbereich zwischen Tropo- und Stratosphäre. Damit könnten auch die Auswirkungen des Flugverkehrs genauer untersucht werden.

Caribic steht für „civil aircraft for the regual investigation of the atmosphere based on an instrumented container“ (Zivilflugzeug für die systematische Erfassung der Atmosphäre mit einem Mess-Container). „Wenn für solche Analysen eigens ein Flugzeug zur Verfügung gestellt werden müsste, könnte das niemand bezahlen“, erklärte Stefan Schaffrath von der Lufthansa. Im Linienflugzeug entspreche das Labor vom Gewicht her dem Transport von rund 15 Passagieren und schlage mit 50 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer zu Buche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%