Forschung + Innovation
Männer-Ängste: Krebs, Schlaganfall und Herzinfarkt

Neun von zehn Männern haben Angst vor einer Krebserkrankung. Die Furcht davor überragt alle anderen Ängste um die Gesundheit, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte repräsentative Umfrage im Auftrag des Hamburger Männermagazins „Best Life“.

dpa HAMBURG. Neun von zehn Männern haben Angst vor einer Krebserkrankung. Die Furcht davor überragt alle anderen Ängste um die Gesundheit, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte repräsentative Umfrage im Auftrag des Hamburger Männermagazins „Best Life“.

Jeder zweite Mann hat demnach Angst vor einem Schlaganfall, lediglich 45 Prozent treibt die Furcht vor einem Herzinfarkt um. Für die Studie wurden 1 055 Männer im Alter von 35 bis 60 Jahren danach gefragt, vor welcher Krankheit sie am meisten Angst haben. Lediglich jeder dritte Mann gab an, Angst vor Impotenz zu haben.

Jeder vierte Mann sagte, er habe Angst vor Prostatakrebs. Bei elf abgefragten Krankheiten rangiert Prostatakrebs somit an fünfter Stelle. Etwas weniger fürchten sich Männer vor einer Leberzirrhose (8 Prozent), einem Bandscheibenvorfall (7) und vor Knochenschwund (Osteoporose/4). Bei der Erhebung waren Mehrfachnennungen möglich, Frauen wurden nicht gefragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%