Medizin
Weg frei für EU-weite Zulassung neuer Therapien

In der EU ist der Weg frei für ein einheitliches Zulassungsverfahren für neue Therapieformen wie Gen-, Zelltherapie und Gewebezüchtungen zur Behandlung von Krankheiten wie Parkinson, Alzheimer oder Krebs.

dpa STRAßBURG. In der EU ist der Weg frei für ein einheitliches Zulassungsverfahren für neue Therapieformen wie Gen-, Zelltherapie und Gewebezüchtungen zur Behandlung von Krankheiten wie Parkinson, Alzheimer oder Krebs.

Die Europaparlamentarier stimmten am Mittwoch in Straßburg nach einer erhitzten Debatte über ethische Fragen mit klarer Mehrheit für einen entsprechenden Kompromiss mit dem EU-Ministerrat.

Zulassungsstelle wird die europäische Arzneimittelagentur in London sein. Die Verordnung kann im kommenden Jahr in Kraft treten und damit die Behandlung schwerkranker Patienten beschleunigen. „Damit wird ein gleichberechtigter Zugang für alle Patienten in Europa zu diesen Produkten sichergestellt ebenso wie eine hohe Sicherheit und Qualität der Produkte“, sagte die SPD-Abgeordnete Dagmar Roth-Behrendt. Festgeschrieben wurde auch das Prinzip, dass die Spenden von Zellen und Geweben freiwillig und kostenlos bleiben, um dem Organhandel einen Riegel vorzuschieben.

Nach Ansicht des Christdemokraten Peter Liese wurde „eine Chance verpasst, grundlegende ethische Prinzipien wie das Verbot der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers und das Verbot der Eingriffe in die menschliche Keimbahn nochmals festzuschreiben“. Allerdings gelten weiterhin strenge nationale Gesetze wie in Deutschland über Einschränkungen der embryonalen Stammzellenforschung. 

Bisher gab es für Produkte der Gewebezüchtung, der Gentherapie und der Zelltherapie keinen einheitlichen europäischen Rechtsrahmen, außerdem gibt es zwischen den Mitgliedsländern große Unterschiede der Sicherheitsstandards.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%