Forschung + Innovation
Mediziner warnen vor globaler Grippe-Epidemie

Die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) hat vor einer weltweiten Grippe-Epidemie in diesem Winter gewarnt.

dpa JENA. Die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) hat vor einer weltweiten Grippe-Epidemie in diesem Winter gewarnt. Die Grippe-Viren seien zunehmend besser an ihre Umgebung angepasst und deshalb weniger empfindlich, sagte der DVV-Präsident, der Jenaer Virologe Peter Wutzler, am Sonntag.

Auch Engpässe bei der Produktion von Impfstoff gäben Grund zur Besorgnis. Zudem könnten sich Vogelgrippe-Viren mit menschlichen Grippe-Viren mischen. Wutzler rief dazu auf, die Grippeschutzimpfung zu nutzen.

Auf eine mögliche globale Epidemie ist die Weltgemeinschaft nach Expertenmeinung nicht vorbereitet. Wutzler zufolge können weltweit etwa 300 Mill. Impfdosen pro Grippesaison produziert werden. Dies sei viel zu wenig. Bei Produktionsausfällen sei der fehlende Impfstoff kaum zu ersetzen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will in dieser Woche mit Gesundheitsbehörden und Impfstoff- Herstellern über die Situation beraten.

Nach Einschätzung von Fachleuten könnte Asien Ausgangspunkt für ein neues, hochgefährliches Influenza-Virus sein. Dort habe sich das Vogelgrippe-Virus vom Subtyp H5n1 in den Geflügelbeständen anscheinend festgesetzt, sagte Wutzler unter Berufung auf WHO-Berichte. Dem Erreger fielen in diesem Jahr bereits 32 Menschen zum Opfer. Eine Übertragung der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch ist bislang allerdings noch nicht beobachtet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%